Sorgenpüppchen

In Lateinamerika erzählt man dem Sorgenpüppchen am Abend die ungelösten Rätsel und Sorgen des vergangenen Tages, legt das Püppchen anschließend unter das Kopfkissen und beauftragt es damit, während der Nacht die Lösungen aller Sorgen aus der Traumwelt herbei zu bringen. 

Für kleine Sorgen haben wir kleine Püppchen, für große Sorgen große Püppchen, für viele Sorgen viele Püppchen.

Und falls sie überlebensgroße Sorgen haben, ist auch die Anfertigung eines eben so großen Püppchens möglich. Dafür sollten Sie allerdings keine Kosten scheuen :-)
Mini-Sorgenpüppchen im Beutel
5-7 Sorgenpüppchen im bunten Stoffbeutelchen
3,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sorgenpüppchen 5 cm einzeln
Sorgenpüppchen einzeln, je Puppe ca. 5-6 cm. Aus Stoffresten gefertigt
1,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
3 St. einzelne Sorgenpüppchen 5 cm im Beutel
TOP
3 Sorgenpüppchen, 5 cm gr. im Stoffbeutel. Mit deutscher Beschreibung!
6,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sorgenpüppchen 5 cm einzeln im Beutel
Sorgenpüppchen 1 x einzeln im Beutel
4,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sorgenpüppchen im Beutel
Sorgenpüppchen im bunten Stoffbeutelchen
2,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sorgenpüppchen einzeln
Sorgenpüppchen einzeln, je Puppe ca. 5-6 cm. Aus Stoffresten gefertigt
1,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)

Informationen zur Herstellung unserer Sorgenpüppchen in Guatemala

Sorgenpüppchen werden in Guatemala hauptsächlich von Frauen gefertigt, oft allein erziehende Mütter, die ihre Kinder ernähren und ihnen eine schulische Ausbildung ermöglichen wollen.

Für die kleinen Sorgenpüppchen wird ein dünner Draht zuerst mit Papier, dann mit farbigem Baumwollgarn oder Stoff umwickelt, meist Reste, die beim Weben anfallen. Anschließend wird das Kopfende der Püppchen mit Leim bestrichen und mit Sand bestreut, so dass eine Art Haartracht entsteht. Zum Schluss wird das Gesicht mit einem feinen Pinsel aufgemalt.

Viele der Frauen schließen sich in der Herstellung zusammen, um so Vorteile der Arbeitsteilung nutzen zu können. Durch die Möglichkeit, zusammen auch größere Aufträge bewältigen zu können, ist die zuvor als Zusatzeinkommen gedachte Arbeit zur Haupteinnahmequelle geworden, von welcher sie sich und ihre Kinder gut ernähren und bilden können.

Nach alter indianischer Tradition erzählen die guatemaltekischen Kinder vor dem Zubettgehen jede ihrer Sorgen einer kleinen Puppe und legen diese unter ihr Kopfkissen. Am nächsten Morgen sind alle Sorgen weg! Dass dies mittlerweile nicht mehr ausschließlich in Guatemala praktiziert wird, ist den Frauen Recht. Ihre Sorgen um den Erhalt der Familie werden dadurch auch ein bisschen kleiner.

Ihr Team von A la Siesta e.K.

Mehr zum Thema: Fairer Handel mit Guatemala