Unsere Firmenphilosophie ist Fairer Handel

Hängematten Fairtrade Seit 1994 arbeitet A la Siesta e.K. im und für den Fairen Handel. Unsere Geschichte begann mit dem Import von Hängematten aus Urwald-Dörfern in Mexiko. Heute importieren wir zudem Waren aus Guatemala, Indonesien und Nepal.

In all diesen Ländern habe ich als Inhaberin selbst die Produzenten ausgewählt und mich über ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen informiert, diese stetig mit ihnen besprochen und in notwendigen Fällen schnell korrigiert. Ich halte mit den meisten von Ihnen heute noch persönlichen Kontakt oder arbeite bereits mit der folgenden Generation zusammen. In den Jahrzehnten seitdem haben wir zusammen sehr viel erreicht! Während der Corona-Pandemie konnten wir vielen Menschen in Guatemala mit einer Spende helfen.

Unsere Kriterien für Fairen Handel

Hängemattenweberin in Mexiko

So formulieren wir nach über 25 Jahren Fairem Handel und Import unsere Ziele:

1. Wir beziehen unsere Produkte direkt von kleinen Herstellern in den Ländern Mexiko, Guatemala und Indonesien bzw. arbeiten in Nepal mit der Partnerfirma RA Naturstyle zusammen.
2. Die Auswahl der Hersteller ist Chefsache. Die Firmenleitung sucht die Lieferanten vor Ort aus.
3. Auswahlkriterien unserer Produzenten:
  • wir bevorzugen reine Familienbetriebe, die sich aus verschiedensten Gründen nicht in Projekten organisieren können oder wollen
  • Produktionsverfahren sind umweltfreundlich oder die Bereitschaft zur Umstellung auf umweltfreundliche Verfahren ist vorhanden
  • Regelmäßiger Schulbesuch der Kinder bis zum Alter von mindestens 12 Jahren: Ziel ist, dass die Kinder eine weiterführende Schule besuchen und möglichst studieren, wie es bei vielen Familien in Guatemala und Bali z. B. geschehen.
4. Unsere Produzenten sind eigenständig, gehen ihrer Religion nach ihren Vorstellungen nach und bestimmen die Preise für die Waren selbst. Falls wir zu niedrige Kalkulationen feststellen, korrigieren wir diese nach oben.
5. Wir unterstützen z. B. bei den Themen Umweltschutz, Arbeitsschutz, Altersvorsorge, Krankenversicherungen und anderen sozialen Absicherungen unserer Hersteller.
6. Alle Artikel von A la Siesta und von RA Naturstyle unterstehen den Prinzipien des Fairen Handels: Das Material wird zu 100% im Voraus bezahlt, die Löhne liegen weit über dem örtlichen Durchschnitt und die Gleichberechtigung von Männern und Frauen wird als selbstverständlich betrachtet. Kinder und Jugendliche werden nicht über das familiäre Maß hinaus beschäftigt. In regelmäßigen Abständen werden alle Hersteller vor Ort besucht und persönlich beraten.

Dafür steht A la Siesta

Webstuhl in Guatemala

Jedes bei uns gekaufte Produkt bietet Ihnen:

  • Handarbeit, dadurch ist jeder Artikel ein Unikat!
  • Die Materialien sind natürlich oder nachwachsend
  • viele spezielle Geschichte zu einzelnen Produkten
  • Individualität: Unser direkter Kontakt zu unseren Herstellern erlaubt es uns, auch individuellen Wünsche in unseren Produktionsländern zu realisieren, die in ihrer Größenordnung einen Zugewinn für alle Beteiligten bietet.

Durch Ihren Einkauf bei A la Siesta e.K. können Sie uns helfen, die bisherige, positive Entwicklung weiter zu unterstützen.

Unsere Position zum Lieferantenkatalog des Weltladen-Dachverbands

A la Siesta e.K. ist auf der Basis des Fairen Handels weit vor dem Dachverband der Weltläden gegründet worden. Unsere Kriterien stehen seit über 25 Jahren und werden strikt eingehalten. Als Inhaberin von A la Siesta e.K. begann meine Laufbahn im Fairen Handel bereits während der Schulzeit in den späten 1970er Jahren als ehrenamtliche Mitarbeiterin des Weltladens Gernsbach im Nordschwarzwald. Dies bildete die Grundlage für die Gründung des Import-Unternehmens für fair gehandelte Artikel.

A la Siesta war einige Jahre im Lieferantenkatalog des Weltladen-Dachverbands gelistet. Es handelt sich dabei keinesfalls um eine Zertifizierung, sondern eine Beurteilung der Importeure durch den Weltladen-Dachverband, die ohne Kontrolle in den einzelnen Ländern stattfindet. Wir konnten während der 4-5 Jahre unserer Listung dort nie die Bestwertung erreichen, z. B. da Vokabular wie „Bildungsarbeit“ genutzt wurde und nach unserem Verständnis gefragt wurde, wann wir uns (nach Feierabend) um Werbeveranstaltungen für den Fairen Handel in Schulen u. a. kümmerten. Dies widerspricht meiner Ansicht der Aufgabenverteilung im Fairen Handel: Für diese sogenannte Bildungsarbeit sind die Weltläden gegründet worden. Unsere Kompetenz und Konzentration als Importeur liegt bei der Betreuung unserer Produzenten und darin, Weltläden bei Bedarf darüber Auskunft zu erteilen.

Schließlich wurde die Anerkennung im Lieferantenkatalog kostenpflichtig. Die Kosten für die Erstbeurteilung liegen bei ca. 1.500 € plus Unterbringungskosten für zwei Mitarbeiter des Dachverbandes, die sich während Ihrer Prüfung nicht in unserem Importland, sondern in unserem Büro aufhalten. Wir spenden oder bestellen für diese ordentliche Summe lieber direkt bei unseren Produzenten.

Unsere Partnerfirma RA Naturstyle besitzt seit 2018 die Anerkennung als Lieferant des Weltladen-Dachverbands, ist also im Lieferantenkatalog gelistet.

Sie wollen einen Weltladen oder eine (Schüler-)Gruppe zum Verkauf fair gehandelter Artikel gründen?

Wir von A la Siesta e. K. helfen Ihnen gerne mit Informationen aus unserem langjährigen Erfahrungsschatz. Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.

Weitergehende Infos zur Entwicklungshilfe

In unserer Linkliste finden Sie weitere Infos.

Ute-Barbara Lück
Gründerin und Inhaberin von A la Siesta e.K.